Depression im Selbsttest erkennen und auflösen

In diesem Artikel will ich mit Dir über ein heikles Thema sprechen, das leider immer noch von so vielen Menschen tabuisiert wird und sich viele Betroffene dafür unglaublich schämen. Ich spreche von Depression.

Aktuell leiden ca. drei Millionen Menschen in Deutschland an einer Depression. Damit gehört die Depression zu den häufigsten psychischen Erkrankungen.

Du glaubst, dieses Thema betrifft Dich nicht?

Dann warte mal ab, denn gleich wirst Du feststellen müssen, dass auch Du schon sehr häufig depressiv warst und es sehr wahrscheinlich immer mal wieder sein wirst.

Die Frage ist doch: Was ist eine Depression, wie äußert sie sich und woran erkennst Du eine solche?

Wenn wir Depression hören, so denken wir oft zuerst einmal an Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, das Haus zu verlassen. An stark Suizid gefährdete Menschen, die in der Psychiatrie ihren Alltag fristen, vollgepumpt mit Antidepressiva und mit wenig Aussicht auf Heilung.

Doch das wäre dann der schlimmste Fall.

Eine beginnende Depression muss nicht immer gleich eine schwere psychische Störung sein. Ganz im Gegenteil, eine Depression kündigt sich oft schleichend und über einen längeren Zeitraum an.

Und jetzt frage ich Dich:

Kennst Du Tage, an denen Du lustlos und traurig durch die Welt läufst, wo scheinbar alles negativ ist und Dir jeglicher Antrieb fehlt Deine Arbeiten zu erledigen oder neue Dinge anzugehen? Fühlst Du Dich manchmal niedergeschlagen und frustriert?

JA? – Dann lass Dir sagen: Dieser Zustand ist nichts anderes als eine abgeschwächte Form der Depression, die manchmal nur einige Stunden, oft mehrere Tage und gelegentlich auch viele Wochen dauert.

Ganz wenige Menschen erleben in Ihrem Leben nur eine einzige depressive Episode. Das ist jedoch sehr selten der Fall. 75% aller Menschen erleben immer wieder mal einen Rückfall. Man spricht übrigens von einer depressiven Episode, wenn dieser gedrückte Gemütszustand länger als 2 Wochen anhält.

Gerade in den dunklen Monaten, dann, wenn die Tage wieder kürzer werden, der Himmel grauer ist und sich die Sonne nur selten blicken lässt, fühlen sich viele Menschen matt. Die dunkle Jahreszeit drückt ganz vielen Menschen aufs Gemüt. Man spricht hier vom sogenannten „Winterblues“.

Jetzt steht natürlich die Frage im Raum: Handelt es sich beim Winterblues um eine Depression?

Hier gehen die Meinungen der Experten ein wenig auseinander.

In der Regel ist das nicht der Fall, sondern es ist eine eher harmlose Variante der sogenannten saisonal abhängigen Depression, von der ungefähr 800.000 Menschen und damit ein Prozent der Bevölkerung in Deutschland betroffen sind.

Erst wenn diese depressiven Symptome mindestens zwei Jahre hintereinander auftauchen, spricht man von einer saisonal abhängigen Depression. Die Symptome äußern sich meist durch eine sehr gedrückte Stimmung, Freudlosigkeit, mangelndem Antrieb oder auch körperlichen Beschwerden wie Rücken- oder Magenschmerzen.

 

Willst Du wissen, ob sich vielleicht auch schon bei Dir erste Anzeichen für eine Depression ankündigen?

Teste Dich selbst:

  1. Hast Du wenig Interesse oder Freude an Deinen täglichen Aufgaben?
  2. Fühlst Du Dich niedergeschlagen, schwermütig oder hoffnungslos?
  3. Hast Du Einschlaf- oder Durchschlafstörungen?
  4. Schläfst Du auffallend viel und lange?
  5. Bist Du ständig müde und fühlst Dich energielos?
  6. Hast Du wenig Appetit oder ein übermäßiges Bedürfnis zu essen?
  7. Hast Du immer wieder das Gefühl ein Versager zu sein?
  8. Bereitet es Dir Schwierigkeiten, Dich zu konzentrieren?
  9. Bist Du auffallend langsam beim Sprechen und in Deinen Bewegungen?
  10. Hast Du einen auffallend starken Bewegungsdrang und bist ruhelos und zappelig?
  11. Hast Du Gedanken, in denen Du Dir wünscht lieber tot zu sein?

 

Es gibt viele verschiedene Formen der Depression. Selbst Kinder leiden immer häufiger unter Depressionen oder depressiven Verstimmungen.

Falls du bereits erste Anzeichen einer Depression bei dir oder vielleicht bei einem dir wichtigen Menschen in deinem persönlichen Umfeld feststellst, so denk bitte auch daran:

Hypnose ist eine wunderbare und hoch effektive Möglichkeit ganz schnell Depressionen, depressiver Verstimmungen und negative Emotionen und Gedanken aufzulösen und zu einem neuen, positiven Lebensgefühl zu gelangen, daher handle JETZT und warte nicht, bis es schon fast zu spät ist.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field