Emotionaler Hunger: Fressattacken ist Hunger nach guten Gefühlen!

In diesem Artikel erfährst Du von mir, warum Du isst, ohne wirklich Hunger zu haben.

Hast Du Dir schon einmal überlegt: Warum esse ich überhaupt?

Du denkst jetzt: Das ist doch völlig klar. Natürlich zur Nahrungsaufnahme und weil mein Körper Energie und Nährstoffe braucht.

Das stimmt ja grundsätzlich auch, aber eben nur grundsätzlich!

Tatsächlich gibt es da noch einige weitere Ess-Motive, die wir oft so gar nicht auf dem Schirm haben!

Motive wie Langeweile, Frust, Stress und Einsamkeit gehören nahezu bei allen Dicken und Übergewichtigen zu den wesentlich stärkeren Essens-Treibern!

Dabei handelt es sich auch um Hunger, nur ist das eben kein physischer Hunger sondern emotionaler Hunger, verstehst du?

Du isst also nicht um deinen Magen aus echtem Hunger füllen, sondern einfach, um Dich besser zu fühlen!

Kannst Du Dich vielleicht an Situationen erinnern, wo Du Dich mit einer Tafel Schokolade oder einem riesigen Eisbecher irgendwo verkrochen hast, die ganze Tafel in kürzester Zeit verputzt hast und den Eisbecher vielleicht aus Liebeskummer ausgelöffelt hast?

Oder an Abende, an denen du dir noch Süßigkeiten einverleibt hast, obwohl du erst kurz zuvor Abendbrot gegessen hast?

Hier geht es einzig und allein um Deine tiefen emotionalen Bedürfnisse, die Du mit Essen kompensierst. Doch leider können diese Bedürfnisse nicht langfristig und dauerhaft mit Essen befriedigt werden.

Wir benutzen Lebensmittel, um mit schlechten Gefühlen oder Stress besser umgehen zu können. Doch dieses Glücksgefühl hält meist nur kurze Zeit an.

Wenn Du es Dir nun zur Angewohnheit gemacht hast bei Frust, Stress, Langeweile, Wut oder Einsamkeit irgendwelche leckeren Dinge zu essen, läufst Du Gefahr, zuzunehmen.


Woran erkennst Du nun emotionalen Hunger?

Immer wenn Du z. B. nach dem Essen das Bedürfnis hast als krönenden Abschluss noch ein Stück Schokolade, Kuchen oder dergleichen zu essen, handelt es ich um emotionalen Hunger.

Jedes Mal, wenn Du ganz impulsiv und ohne lange darüber nachzudenken zum Schokoriegel, einem Keks oder der Scheibe Käse im Kühlschrank greifst, ist das reiner emotionaler Hunger und oftmals steht da bereits eine manifestierte Gewohnheit dahinter.

Das gleiche macht übrigens auch ein Raucher.

Kennst Du Situationen, wenn Du beispielsweise einen harten Arbeitstag hattest und nun endlich am Abend vor dem Fernseher sitzt, wie sich plötzlich eine fiese Stimme in Dir meldet und Dir suggeriert: Komm, jetzt gönn Dir doch was Gutes. Du hast doch heute viel geleistet.

Oh ja, das dachte ich mir. Wer kennt das nicht?

Du isst dann um Dich zu belohnen, Dich sicher zu fühlen oder einfach aus Gewohnheit und das hat mit physischem Hunger nichts zu tun. Dahinter steckt ausschließlich emotionaler Hunger.

Ich kann Dich beruhigen! Es gibt Möglichkeiten, was Du tun kannst, um dieser Falle zu entfliehen.

Wichtig ist zuerst einmal, dass Du Dir bewusstmachst:

Du kannst emotionalen Hunger nicht mit Lebensmitteln stillen und Du musst erkennen, wann Du emotionalen oder physischen Hunger hast.

Das kannst Du am besten, wenn Du einmal ganz bewusst für eine bestimmte Zeit Dein Essverhalten beobachtest. Achte darauf, wann Du versuchst, schlechte Gefühle mit Essen zu kompensieren.


Solltest du mal bei mir zu Besuch sein, dann verrate ich dir einen großartigen Trick, durch den man ganz einfach emotionalen von physischem Hunger unterscheiden kann!

Übrigens, erlaube mir den Hinweis:

Mit Hypnose, diesem Trick und einer sensationellen Technik ist es möglich, diesen emotionalen Hunger in kürzester Zeit auszuschalten.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen physischem und emotionalem Hunger.

Physischen Hunger entsteht langsam nach und nach und Du kannst ihn in der Regel länger aushalten.

Emotionaler Hunger entsteht ganz plötzlich und will sofort gestillt werden. Du hast dann Hunger auf was ganz Bestimmtes und satt bist Du in der Regel nicht.

Es macht also wirklich Sinn, Deinen emotionalen Hunger zu enttarnen.

Lass Dich also nicht länger von deinem Körper täuschen, der leider nur Hunger kennt und der keine Unterscheidung vornimmt!

Falls Du Dir ein wenig Unterstützung wünschst, dann erinnere Dich an diese wundervolle, hoch effektive Möglichkeit, mit Hypnose emotionalen Hunger auszuschalten und Heißhungerattacken zu beenden.

 

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field