Home     Über mich      Einzelsitzungen     QC Quantum-Clearing     Seminare     Presse     FAQ     CD-Shop     Blog

Coaching-Programm:

Hypno-Coaching bei Überforderung, Leistungsdruck, Stress und Burnout

So bleibst du in Stress-Situationen absolut ruhig, gelassen und löst dich aus den Fängen des Burnouts.

Das Thema Stress gehört mittlerweile schon nahezu zum „Guten Ton“ in unserer Gesellschaft und ist ständig in aller Munde.

Ob Stress bei der Arbeit oder im Privatleben und sogar in unserer Freizeit – wir kennen sie alle, diese zahlreichen Situationen, in denen einem einfach alles zu viel wird und sich immer häufiger Symptome für Stress zeigen.

Ich weiß ja nicht, wie dein Alltag so ausschaut, aber immer wieder höre ich in meiner Praxis die abenteuerlichsten Geschichten.

Eine erzähle ich Dir gleich.

Paul, ein 54 Jahre alter selbständiger Unternehmer mit Familienbetrieb, verheiratet, 1 Sohn sitzt ziemlich geknickt vor mir und klagt sein Leid:

„Mein Tag beginnt um 6 Uhr in der Werkstatt und endet nicht vor 22 Uhr in meinem Büro. Zwischendurch ist es selbstverständlich und an der Tagesordnung, die Aufgaben erkrankter Mitarbeiter zu übernehmen, Lieferantenbesuche zu tätigen, Arbeiten zu überwachen und Lehrlinge zu beaufsichtigen.

Ganz nebenbei klagt meine Frau ständig über zu wenig Zeit für die Familie und pocht auf Ihr privates Recht. Urlaub ist schon seit mehr als 7 Jahre nicht mehr drin und wenn dann doch mal ein Wochenende mit der Familie geplant ist, fühle ich mich ständig getrieben, bin ruhelos und kann mich einfach nicht entspannen.

Ich schlafe nur sehr schwer ein und bin dann nach maximal 4 Stunden wieder wach. Vor 1 ½ Jahren hatte ich einen kleinen Herzinfarkt und momentan habe ich das Gefühl, mir wächst einfach alles über den Kopf und ich fühle mich ständig gestresst.

Kommt Dir das vielleicht bekannt vor?

Stress ist in der heutigen Zeit für viele allgegenwärtig und häufig sehr belastend. Bleibt Stress lange Zeit bestehen, kann er zur vollkommenen Erschöpfung und zu psychischen und körperlichen Erkrankungen führen.

Stress kann sowohl positiv als auch negativ sein. Er wird durch innere oder äußere Reize hervorgerufen und soll uns dazu bringen, dass wir zur Höchstform auflaufen. Früher hatte der Körper die Gelegenheit auf Stress mit Kampf oder Flucht zu reagieren.

Heute ist das in den seltensten Fällen möglich – schon gar nicht bei Anspannungen im Beruf oder in der Familie. Damit haben wir kein Ventil mehr, um den inneren Druck wieder abzubauen. Unser Körper gerät in einen dauerhaften Alarmzustand.

Positiver Stress wirkt anregend und bewirkt eine höhere Leistungsfähigkeit. Er erhöht unsere Aufmerksamkeit, motiviert und steigert die Produktivität, wenn es z. B. darum geht, Aufgaben erfolgreich zu lösen.

Diese dann so großartige Erfahrung steigert wiederum unser Selbstvertrauen und spornt uns an, die nächste Aufgabe genauso gut zu bewältigen.

Negativer Stress entsteht dann, wenn er zu häufig auftritt und kein körperlicher Ausgleich stattfindet. Negativen Stress empfinden wir als bedrohlich und fühlen uns völlig überfordert. Wir sollen tausend Dinge gleichzeitig tun und wissen ganz genau, dass wir diese Aufgaben, wenn überhaupt, nur mit höchster Kraftanstrengung schaffen.

Irgendwann ist die Kraft dann zu Ende und es melden sich erste Stress-Symptome.

Und nun prüfe doch gleich mal selbst, ob sich auch bei dir schon erste Zeichen zeigen:

    • Leistungs- und Konzentrationsschwäche
    • Gereiztheit
    • Gedrückte Stimmung
    • Albträume und Schlafstörungen
    • Magen-Darmprobleme
    • Emotionales Essen
    • Bluthochdruck
    • Ein geschwächtes Immunsystem
    • Herzerkrankungen
    • Lungenleiden
    • Rückenschmerzen
    • Sexuelle Unlust
    • Unfruchtbarkeit
    • Burnout

Die wohl bekannteste Stresserkrankung ist das Burnout-Syndrom, welches durch anhaltende, berufliche Überforderung und eine ungünstige, beziehungsweise fehlende Stressbewältigung entsteht.

Paul ist bereits auf dem besten Weg in einen Burnout.

Übrigens: Ca.100.000 Menschen erkranken jährlich an der Volkskrankheit Nr. 1 – Burnout. 

Was Du vielleicht noch nicht weißt:

Burnout ist kein Leiden, das eindeutige Kriterien vorweist, sondern vielmehr eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung.

Die Symptome eines Burnouts sind denen einer Depression zum Verwechseln ähnlich und werden daher auch leider sehr oft falsch behandelt.

Auch wird das Burnout-Syndrom gerne mit einer Managerkrankheit gleichgesetzt, was jedoch absolut nicht stimmt.

Fragst Du Dich jetzt vielleicht, welche Menschen ganz besonders dafür prädestiniert für Burnout sind und wie sich Burnout äußert?

Es trifft meist Menschen, die sehr ehrgeizig, pflichtbewusst und voller Begeisterung und Einsatzbereitschaft ihren Tätigkeiten nachgehen.

Gerade Menschen mit ausgeprägtem Perfektionismus oder Helfersyndrom sind davon besonders häufig betroffen.

Besonders vom Burnout bedroht sind Krankenschwestern, Altenpfleger, Lehrer, Seelsorger, Sportler und - wie ich in meiner Praxis leider immer wieder feststelle - pflegende Angehörige, die sich über viele Jahre hinweg für ein Familienmitglied aufopfern.

Doch irgendwann werden die Anforderungen am Arbeitsplatz oder zuhause immer größer und es entstehen psychische Problem, weil es den Betroffenen oft nicht mehr gelingt, einen Absprung zu schaffen und klare Belastungsgrenzen zu stecken.

Du willst wissen: Bin ich Burnout gefährdet?

Mit meinem Burn-Out-Quick-Test kannst du selbst beurteilen, ob sich bei dir bereits erste Anzeichen von Burnout zeigen:

    • Arbeitest du nahezu pausenlos und unter vermehrtem Einsatz?
    • Fühlst du dich ständig unentbehrlich?
    • Fällt es dir schwer, dich zu konzentrieren?
    • Fühlst du dich nicht ausreichend wertgeschätzt?
    • Hast du das Gefühl, nie mehr richtig Zeit für dich selbst zu haben?
    • Verzichtest du auf eigene Bedürfnisse?
    • Bleibt kaum noch Zeit für zwischenmenschliche Kontakte?
    • Bist du oft unzufrieden, gereizt oder wütend?
    • Fühlst du dich immer öfter ausgenutzt oder sogar betrogen?
    • Bist du ruhelos, ständig matt und niedergeschlagen?
    • Bist du chronisch müde?
    • Plagen dich Schlafstörungen?
    • Leidest du immer häufiger unter Kopf-, Magen- oder Rückenschmerzen?
    • Begleiten dich immer öfter Ängste in deinem Alltag?
    • Trinkst du öfter Alkohol als früher, um dich zu entspannen?
    • Kennst du Gefühle von ständigem Misstrauen, Versagen und Sinnlosigkeit?
    • Haben sich vielleicht sogar schon sexuelle Probleme eingestellt?
    • Fühlst du Dich ständig erschöpft?
    • Fällt es dir morgens schwer in die Arbeit zu gehen?
    • Hast du das Gefühl, nichts an deiner Arbeitssituation verändern zu können?

Kennst du vielleicht selbst diese aussichtslosen Situationen, wo dir alles über den Kopf wächst und du nicht mehr weist, wie du deinen Alltag bestreiten sollst?

Glaubst du auch immer Höchstleistungen vollbringen zu müssen und erlaubst es dir nicht, auch mal einen Fehler zu machen?

Fällt es dir oft schwer Nein zu sagen, obwohl dir eine innere Stimme längst dringend dazu rät und definierst du dich nur noch über deine Arbeit und andere Werte wie Familie und Freizeitgestaltung sind für dich nebensächlich geworden?

Sollte das bei dir bereits der Fall sein, dann sind das deutliche Anzeichen für Burnout.

Suchst du nach einer Möglichkeit, dieser Stressfalle zu entkommen, dann ist Hypnose eine grandiose und hoch effektive Methode, um Stress abzubauen, Erkrankungen durch Stress zu verhindern und aufzulösen und ganz schnell wieder in einen gelassenen, entspannten und ausgeglichen Alltag zu finden.

Ruf mich JETZT an und vereinbare deinen persönlichen Termin.

Ich freue mich auf deinen Anruf.

Deine
Annette Meier