So hindert dich die Hormonfalle beim Abnehmen!

In diesem Artikel erfährst Du, wie Hormone deine Gewichtsabnahme verhindern können und wie Du dieser Hormonfalle zuverlässig entkommst.

Wie Du ja sicher bereits weißt, kann eine Gewichtszunahme durch verschiedene Ursachen entstehen. Neben der normalen Gewichtszunahme in einer Schwangerschaft oder während des Wachstums bei Kindern und auch durch das zu viele Essen von dick machenden Lebensmitteln.

Was aber tun, wenn keines dieser Punkte auf Dich zutrifft und Du mit gutem Gewissen sagen und behaupten kannst: Ich ernähre mich gesund, bewege mich regelmäßig und nehme trotzdem ständig zu oder aber kein einziges Kilo ab?

Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, die dafür verantwortlich sind und als Ursache in Frage kommen. Fettleibigkeit, genannt auch Adipositas gilt als eigenständige Krankheit, auf die ich jetzt nicht im Detail eingehen möchte.

Durch einen verlangsamten Stoffwechsel und den Einfluss bestimmter Hormone, wie z. B. Östrogene, führen einige Stoffwechselerkrankungen und hormonelle Störungen zu einer Gewichtszunahme und verhindern maßgeblich die Gewichtsabnahme.

Eine dieser Hormonstörungen ist die Schilddrüsenunterfunktion. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden zu geringe Mengen der Hormone Tetrajodthyrodnin und Trijodthyronin gebildet.

Der Stoffwechsel ist krankhaft verlangsamt und die körperliche Leistungsfähigkeit nimmt ab. Psychische Nebenwirkungen wie Antriebsschwäche und ein phlegmatisches Temperament sind oftmals die Folge und eben auch zusätzlich eine drastische Gewichtszunahme.

Eine Unterfunktion der Schilddrüse entsteht meist zwischen dem 40. Und 60. Lebensjahr und steigt mit zunehmendem Alter. Diese Fehlfunktion ist jedoch auch sehr oft schon angeboren und gemäß wissenschaftlichen Untersuchungen sind Mädchen doppelt so häufig betroffen wie Jungen.

Viele Menschen haben auf Grund eines Jodmangels eine Schilddrüsenunterfunktion die oftmals unentdeckt bleibt. Nicht selten werden die auftretenden Beschwerden dann als psychische Probleme wie z. B. eine Depression dargestellt und völlig falsch behandelt.

Falls Du Dich fragst, wie so eine Schilddrüsenunterfunktion entstehen kann, so gibt es dafür verschiedene Gründe. Ein Grund kann sein, dass die Schilddrüse zwar vorhanden ist, jedoch keine oder zu wenig Hormone bildet.

Ein weiterer Grund besteht, wenn die Schilddrüse teilweise oder sogar ganz fehlt. Eine dritte Ursache für eine Unterfunktion der Schilddrüse kann sein, wenn die Hormonproduktion durch eine falsche Jodverwertung gestört ist.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass die Zielorgane gegen über den Hormonen der Schilddrüse unempfindlich reagieren oder auch eine verminderte Bildung des Thyreoidea stimmulierende Hormon der Hirnanhangdrüse besteht.

Oftmals entsteht eine Schilddrüsenunterfunktion während der Schwangerschaft, auf Grund eines Jodmangels, auf Grund von Medikamenteneinnahme oder auf Grund einer körpereigenen Immunschwäche.

Wenn ich die vergangenen Jahre einmal zurückblicke, dann stelle ich fest, dass gerade überwiegend Frauen zwischen 45 und 55 Jahren zur Gewichtsreduktion mit Hypnose in meiner Praxis erschienen sind.

Grund dafür ist eine von den meisten Frauen gefürchtete Zeit, in der sie stetig an Gewicht zunehmen, nämlich die Wechseljahre.

Ganz oft höre ich Aussagen wie: In den Wechseljahren nehmen alle Frauen zu. Damit muss ich mich wohl abfinden.

Ich behaupte schlicht und einfach NEIN. Denn wäre das tatsächlich so, dann müssten alle Frauen in den Wechseljahren und danach übergewichtig sein. Das ist definitiv ja nicht der Fall.

Fakt ist: Mit den Wechseljahren verändert sich der Hormonhaushalt einer Frau.

Frauen werden nicht nur anders krank, sie scheinen auch auf einige Therapien anders zu reagieren als Männer. Sexualhormone spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit ein Grund dafür, dass die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren das Risiko für verschiedene Erkrankungen steigen lassen.

Depressive Verstimmungen, Angstzustände und Panikattacken betreffen Frauen häufiger als Männer. Mediziner vermuten, dass „normale“ hormonelle Veränderungen der Auslöser dafür sind.

Übrigens: Hypnose ist gerade bei Ängsten, Panikattacken und depressiven Verstimmungen mega erfolgreich.

Das was in dem Körper einer Frau passiert ist, dass die Produktion der weiblichen Geschlechtshormone langsam eingestellt wird. Zusätzlich sorgt sehr häufig das Absinken des Progesteron- und Östrogenspiegels im normalen weiblichen Zyklus für seelische Turbulenzen oder zyklusabhängige Migräne vor der Menstruation.

Die Wechseljahre lassen ebenfalls Blutdruck und Herzrisiko steigen, denn wenn der Östrogenspiegel sinkt, geht damit die blutdruckregulierende Wirkung des Östrogens verloren. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht sich.

Ebenfalls nimmt die Anfälligkeit für Diabetes zu. Während Männer mehr Fett im Bauchbereich bilden, verteilt sich das Körperfett bei Frauen eher auf Hüften, Po und Oberschenkel.

Im Klimakterium verändert sich bei Frauen das Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Sexualhormonen, da die Testosteronbildung noch lange Zeit konstant bleibt, während die Östrogenproduktion zurückgeht.

Das ist der Grund, warum viele Frauen während der Wechseljahre zunehmen, was aber auch unter anderem mit den veränderten Lebensumständen und dem sinkenden Kalorienbedarf im zunehmenden Alter zusammenhängt.

Die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren sind zwar mit steigendem Risiko für bestimmte Erkrankungen verbunden. Wer jedoch die Gefahren kennt, kann frühzeitig gegensteuern und vorbeugen.

Gegen Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen helfen oft einfache Maßnahmen zum Stressabbau und hier bietet gerade die Hypnose wunderbare und hoch effektive Möglichkeiten, wieder völlig gelassen, ruhig und entspannt jede Herausforderung im Alltag mit Leichtigkeit zu meistern.

Nun weißt Du, was Hormone in Deinem Körper verursachen. Und denk immer daran: Es gibt eine Sache, die, wie ich glaube, mächtiger ist als alles andere, wenn es darum geht seinen Körper ins Gleichgewicht zu bringen, der Hormonfalle sicher zu entkommen und wieder fit und schlank zu werden: HYPNOSE

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field