Hypnose und ihre unterschiedlichen Formen

Annette Meier

Obwohl es nur eine Hypnose gibt, unterscheidet sich die therapeutische Hypnose maßgeblich von der Showhypnose.

Unter Hypnose versteht man die Einleitung, auch Induktion genannt, in diesen Trancezustand. Hierfür gibt es unterschiedliche Techniken.

In der Showhypnose wird gerne die Blitzhypnose genutzt und durch Schock und Verwirrung der Klient in einen Trance-Zustand gebracht, was dann auch gerne den Eindruck von völligem Kontrollverlust vermittelt. Das ist jedoch niemals der Fall.

In der therapeutischen Hypnose hingegen wird auf angenehmste Art und Weise ein Zustand tiefer Entspannung für Körper und Geist herbeigeführt.

Welche Formen der Hypnose gibt es?

Suggestive Hypnose

In der suggestiven Hypnose werden dem Unterbewusstsein neue, hilfreiche und positive Botschaften vermittelt. Das Ziel ist, eine gewinnbringende Veränderung für den Klienten zum Beispiel im Umgang mit Ängsten, Stress, Rauchen und dem Essen uvm.

Aufdeckende Hypnose

Eine aufdeckende Hypnose wird dann angewendet, um an verdrängte Erinnerungen zu gelangen. Hier ist es möglich, den Ursprung eines Problems zu erkennen und im Zustand der Trance durch neue positive Suggestionen eine Lösung herbei zu führen.

Forensische Hypnose

Vor allem zur Klärung von Rechtsfällen wird findet die forensische Hypnose Anwendung. Das ist in sofern sehr sinnvoll, weil der Befragte sehr entspannt ist und sich völlig sicher fühlt. Eine solche Befragung erfolgt in der Regel sehr behutsam und vorsichtig. Ganz häufig sehen die Befragten die Tat dann aus einem anderen Blickwinkel. Opfer oder Zeugen mit einer Amnesie auf Grund eines traumatischen Erlebnisses können trotzdem aussagen.

Medizinische Hpynose

Hier ist es möglich, das Schmerzempfinden völlig auszuschalten und Operationen z. B. am Auge, an der Bandscheibe uvm. durchzuführen.

Selbsthypnose

Mit Selbsthypnose ist es möglich, in nur wenigen Minuten in einen Zustand tiefer Entspannung zu gelangen, um Stress und Blockaden zu lösen, Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern, Ängste abzubauen und Kraft und Stärke für den Alltag zu tanken.

Showhypnose

Die Showhypnose dient einzig und allein der Unterhaltung und hat keinen therapeutischen Hintergrund. Leider erklären sich oft viele Menschen bereit, dieses Spiel mitzuspielen und sich dabei unsterblich zu blamieren. Letzten Endes ist es dann das Ziel, einmal der Star des Abends zu sein. Im schlimmsten Fall höre ich dann immer wieder Aussagen wie: Ich kann mich an nichts erinnern. Ich war ja in Hypnose. Das ist natürlich niemals der Fall.

Kann jeder Mensch hypnotisiert werden?

Diese Frage bekomme ich immer mal wieder gestellt und natürlich antworte ich darauf mit: JA.

Voraussetzung für das Gelingen einer Hypnose ist in erster Linie das Vertrauen zwischen Hypnotiseur und Klient. Außerdem ist ganz entscheidend dabei die Bereitschaft des Klienten, sich auf dieses Spiel, wie ich es gerne nenne, einzulassen und den Anweisungen des Hypnotiseurs zu folgen.

In der Hypnose werden alle Suggestionen, die gegen die Moral oder ethischen Grundsätze eines Menschen verstoßen vom Unterbewusstsein automatisch abgelehnt, was zur Folge hat, dass der Rapport zum Hypnotiseur augenblicklich bricht.

Weitere Beiträge

Aktuelle Shop-Angebote

Lass uns darüber sprechen!

Klick jetzt auf den Button, und vereinbare ein erstes Infogespräch mit mir. Ich freu mich auf Dich!

Copyright © 2022 | Hypnosepraxis Annette Meier
Scroll to Top